News /

13th Street zeigt Deutschlandpremiere der gnadenlosen Thriller-Serie Slasher

München, 8. August 2016 – Wenn der schlimmste Albtraum wahr wird: Ein grausamer Vollstrecker treibt in der kanadischen Kleinstadt Waterbury auf bestialische Weise sein Unwesen und übt mit barbarischen Foltermethoden Rache an denen, die sich im Hinblick auf eine der sieben biblischen Todsünden schuldig gemacht haben. Wer ist der kaltblütige Killer und wer wird sein nächstes Opfer sein? Im Rahmen der Sonderprogrammierung „Shocktember“ zeigt 13th Street die Deutschlandpremiere der knallharten und hochspannenden Anthology-Serie Slasher. Ab dem 19. September werden von Montag bis Donnerstag jeweils zwei Folgen, ab 21.50 Uhr mit Originalton-Option, in einer Eventprogrammierung zu sehen sein.

Eine schwarz maskierte Gestalt verschafft sich spät abends Zugriff zu einem Haus, ermordet kaltblütig den Mann und die schwangere Frau und schneidet ihr anschließend das Neugeborene aus dem Leib.

Sarahs (Katie McGrath) Geburt hat in ihrer idyllischen Kleinstadt Waterbury für viel Aufsehen gesorgt. Daher sind alle umso überraschter als sie nach 28 Jahren, gemeinsam mit ihrem Ehemann Dylan (Brandon Jay McLaren), in ihre Heimatstadt zurückkehrt – in genau jenes Haus, in dem der „Vollstrecker“ zugeschlagen hatte.

Kurz nach ihrer Ankunft findet sich Sarah inmitten einer grausamen Mordserie wieder, die frappierende Ähnlichkeit mit ihrem eigenen Familiendrama aufweist. Ein Trittbrettfahrer kopiert den berühmt-berüchtigten Killer von damals. Seine Opfer sind ausschließlich Menschen mit dunklen Geheimnissen, die sich im Hinblick auf eine der sieben biblischen Todsünden schuldig gemacht haben.

Um mehr über den Vollstrecker zu erfahren, besucht Sarah den Mörder ihrer Eltern im Gefängnis und bekommt kryptische Botschaften von ihm zugespielt. Sarah muss nicht nur um ihr Leben fürchten, sondern auch die Verbindung finden, die zwischen ihrer Person und den neuen Morden besteht. Dabei wird schnell klar: In ihrer Umgebung kann jeder der kompromisslose Nachahmungstäter sein – oder aber auch dessen nächstes Opfer...

„Jeder hat eine Vergangenheit – aber nicht jeder hat eine Zukunft!“


Tags: Slasher  


Kommentare