News /

Aus, vorbei! Nach 15 Staffeln ist das Ende für „Criminal Minds“ endgültig gekommen

Jetzt heißt es einmal tief durchatmen für Fans von Matthew Gray Gubler und seine Kollegen von der Behavioral Analysis Unit des FBI: Wie heute bekannt wurde, hat US-Sender CBS die seit 2005 weltweit erfolgreichen „Criminal Minds“ zwar um eine 15. Staffel verlängert, gleichzeitig aber angekündigt, dass es sich hierbei um die finale Staffel des Crime-Dauerbrenners handeln werde.

Im Verlauf der letzten 14 Jahre hatte sich die Serie mit ihrer Fokussierung auf die jeweiligen Verbrecher und ihre Beweggründe zum echten Quotenhit nicht nur in den USA entwickelt und neben zwei Spin-Offs auch ein Videospiel zur Folge gehabt. Noch 2017 gewann man bei den „People’s Choice Awards“ den Preis für das beste Crime-Drama. Trotzdem waren die Quoten zuletzt etwas zurückgegangen, weshalb bereits im Vorfeld der 14. Staffel über eine Einstellung spekuliert worden war.

 

 

Nun heißt es also Abschied nehmen von einer der langlebigsten und erfolgreichsten Crime-Serien auf dem internationalen Fernsehmarkt. Und damit nicht nur vom ungewöhnlichen Fokus auf ein Team von meisterhaften FBI-Profilern, sondern auch von ihren Stars Joe Mantegna, Paget Brewster, A. J. Cook und Fanliebling Matthew Gray Gubler. Die zehn finalen Episoden der 15. Staffel werden aktuell bereits zusammen mit den ausstehenden Folgen der 14. Season produziert, womit es die „Criminal Minds“ am Ende auf sensationelle 325 Episoden gebracht haben werden. Genug Stoff, um im Anschluss daran die „Criminal Minds“-lose Zeit damit zu füllen, das Ganze nochmal von Anfang bis Schluss durchzubringen. Und zu hoffen, dass es für Mategna, Gubler & Co. bald an anderer Stelle ebenso kriminell weitergeht.

Du willst nie wieder eine News über Matthew Gray, Joe Mantegna oder deine anderen Serienstars verpassen? Dann abonniere einfach unseren Newsletter!

Kommentare