News /

Bittersüß: Brian Dietzen über das Aus von Pauley Perrette und die familiäre Qualität von „NCIS“

Wenn in wenigen Wochen der Startschuss für die US-Ausstrahlung der 16. Staffel von NCIS fällt, dann tut er das erstmals ohne Fanliebling Pauley Perrette, die die Show mit Ende der 15. Staffel verlassen hat. Ohne weiter auf die Gründe eingehen zu wollen – etliche Gerüchte ranken sich um ihren Abschied: Sie hinterlässt eine Lücke, über die ihr Co-Star Brian Dietzen (Jimmy Palmer) sich nun ausführlich im Gespräch mit dem US-Portal CinemaBlend geäußert hat.

„Ganz persönlich muss ich sagen, dass es schon bittersüß ist, sich professionell von jemandem verabschieden zu müssen, mit dem man über 15 Jahre zusammengearbeitet hat. Sie war mir für lange Zeit eine wirklich enge Freundin. Ich glaube, ich hatte ganz ähnliche Gefühle, als Michael Weatherly und Cote de Pablo die Show verlassen haben. Aber genau wie im Falle ihres Abgangs denkst Du hier: Mann, ich bin wirklich traurig, Dich gehen zu sehen, aber gleichzeitig wirklich gespannt auf das, was Du als nächstes tun wirst. Ich freue mich darauf zu sehen, wie Du Deine Flügel ausbreitest und etwas ganz anderes machst. Außerdem erinnert es mich daran, dass man als Schauspieler ein Leben wie ein Zigeuner zu führen hat. Weil man von Camp zu Camp, von Produktion zu Produktion weiterziehen muss. Aber wir hatten eine wirklich einzigartige Erfahrung mit unserer Show, weil wir schon so lange dabei sind und sie wie ein zweites Zuhause geworden ist.“

 

Das hat seinen Grund natürlich in allererster Linie im familiären Charakter der Show und in der Art und Weise, wie die Fans genau darauf reagieren, wie Dietzen noch vorher zum Ausdruck gebracht hat. Denn auf die Frage, warum es NCIS schon so lange gebe, führt der Schauspieler aus:

 

„Ich glaube, das liegt an der Familie. Ich glaube, das liegt an der lustigen und dysfunktionalen Familie, die wir uns im Verlauf von 15 Jahren aufgebaut haben, mit Gibbs als stabilem Oberhaupt an der Spitze. Daneben all seine „Kinder“, die versuchen, es ihm Recht zu machen und ihn zum Lächeln zu bringen, ihn glücklich zu machen, indem sie die Bösen schnappen. Das ist großartig. Und wenn man über die Besetzungsänderungen spricht und darüber, wie sie sich auf die Serie ausgewirkt haben, dann ist das wie wenn man jedes Mal ein anderes Familienmitglied austauscht. (...) Ich glaube, die Leute schalten jede Woche wegen dieser Ansammlung von Charakteren ein, dieser „Familie“ und ihrer Art, wie sie sich untereinander und mit den jeweiligen Fällen verbindet.“

 

Auf 13th Street kann das im Herbst mit der Pay-TV-Premiere der 15. Staffel überprüft werden, in der Perrette noch an der Seite von Dietzen zu sehen sein wird.

Quelle: CinemaBlend.com

Du willst nie wieder eine News über Brian Dietzen oder deine anderen Serienstars verpassen? Dann abonniere einfach unseren Newsletter! 


Tags: NCIS   News   13thStreet  


Kommentare