News /

Ich bin ein Star in „Navy CIS“! | Teil 1

Michael Weatherly hat bereits ganz zu Beginn der Serie Navy CIS eine Menge hergemacht und sah in manchen Outfits bereits aus wie ein großer Hollywood Star, der gerade seinen Kopf aus dem Auto streckt um den Paparazzis ein gefundenes Fressen zu liefern. 

Bevor die US-Erfolgsserie Navy CIS im Dezember auf 13th Street in ihr 14. Jahr gehen darf, dürfen wir jedoch auch ein paar US-Serienstars, die den Quotenhit bereits mit dem ein oder anderen Gastauftritt veredeln durften, zu ihrem Glück gratulieren.

Hättet Ihr die folgenden acht Film- und Serienstars auf Anhieb erkannt?

Josh Holloway (Season 1/ Episode 12)

Als Sawyer hat er mit „Lost“ Seriengeschichte geschrieben, aktuell setzt er sich in „Colony“ gegen eine Alieninvasion zur Wehr. Bereits in der Auftaktstaffel von „Navy CIS“ war er als Sheriff in einer Nebenrolle zu sehen.

 

Emilie De Ravin (Season 1, Episode 3)

Sie ist als Claire Littleton zusammen mit Sawyer auf der „Lost“-Insel gestrandet (und war Jahre später als Belle in „Once Upon A Time“ zu sehen). Ein Jahr vor ihrem Durchbruch hatte auch sie eine kleine Nebenrolle in der ersten Staffel von „Navy CIS“.

 

Abigail Breslin (Season 2, Episode 1)

2006 wurde sie als Elfjährige für „Little Miss Sunshine“ als eine der jüngsten Kandidatinnen überhaupt für den Oscar® nominiert, zwei Jahre vorher durfte sie als blindes Mädchen im Staffelauftakt zur zweiten „Navy CIS“-Season zeigen, was sie kann.

 

Zac Efron (Season 3, Episode 13)

Hättet Ihr ihn erkannt? Im gleichen Jahr, in dem er mit „High School Musical“ seinen Durchbruch feierte, war Zac Efron („Baywatch“) in einer kleinen Nebenrolle in der dritten Staffel von „Navy CIS“ zu sehen...

 

Jesse Plemons (Season 3, Episode 13)

...an seiner Seite übrigens Jesse Plemons, der Jahre später als Todd in „Breaking Bad“ erstmals für größeres Aufsehen sorgte und 2015 einen zentralen Part in der zweiten Staffel von „Fargo“ einnehmen durfte.

 

Misha Collins (Season 4, Episode 3)

Nachdem er in der ersten Staffel des Kulthits „24“ einen der zentralen Bösewichte geben durfte, war Misha Collins u. a. in der vierten „NCIS“-Season zu sehen. Seit 2008 ist er als Castiel eine der zentralen Figuren im „Supernatural“-Universum.

 

Corey Stoll (Season 4 / Episoden 10, 11, 14)

Bevor er im kurzlebigen „Law & Order: Los Angeles“ seinen großen Durchbruch feiern durfte, war Corey Stoll in gleich drei „NCIS“-Episoden der vierten Staffel in einer Nebenrolle zu sehen. Seither hat sich viel getan. Nach seinem viel beachteten Auftritt als Peter Russo in „House Of Cards“ war er zuletzt mit „The Strain“ sehr erfolgreich.

 

Kunal Nayyar (Season 4, Episode 12)

Für seine Minirolle in der zwölften Episode der vierten Staffel hat er nicht einmal einen Credit erhalten. Das könnte heute nicht mehr passieren. Seit 2007 ist er als Raj Koothrappali integraler Bestandteil des „Big Bang Theory“-Ensembles. Du damit so etwas wie ein Comedy-Weltstar!

 

Talentschmiede „Navy CIS“? Das ist es noch längst nicht gewesen mit namhaften Stars, die im Verlauf von vierzehn Staffeln „Navy CIS“ zum Teil des Ensembles um Mark Harmon, Pauley Perrette & Co. wurden. Ab dem 11. Dezember geht es endlich weiter mit der Pay-TV-Premiere der vierzehnten Staffel auf 13th Street. Und bis dahin werden wir noch einmal ein paar namhafte Cameos für Euch aus dem Hut zaubern!

Mehr zum Thema:


Tags: NCIS   Navy CIS  


Kommentare