News /

Law & Order True Crime | Wer sind die Brüder Lyle & Erik?

Lyle & Erik – Die Rich Kids von Beverly Hills


„Diese bescheuerten Pullover. [Die Menendez Brüder] tragen Pullover im Partnerlook in leuchtenden, unnatürlichen Farben von Jelly Beans. Diese zwei attraktiven, jungen Männer zogen sich für ihren Gerichtsprozess an wie für eine Cocktail-Stunde in einem Country Club. Als wäre es nach einem Tennismatch kühl geworden.

Vielleicht versuchten sie, jünger  zu wirken, vernünftiger oder in irgendeiner anderen Weise weniger fähig dazu, ihre Eltern umzubringen. Stattdessen meißelten sie sich mit ihrer Kleiderwahl ihre eigene Karikatur: Die verwöhnten, reichen Jungs, die glaubten, mit allem davonzukommen.“

Quelle: townandcountrymag.com

Die Familie Menendez

Ende der 80er Jahre zog die wohlhabende Familie Menendez von Calabasas in eine luxuriöse Villa in Beverly Hills, in der zuvor schon Prince und Elton John gewohnt hatten. Das geschah, nachdem die Söhne Lyle und Erik an ihrem alten Wohnort bei Einbrüchen in Nachbarshäusern erwischt wurden. Kitty Menendez‘ Bruder Brian Andersen äußerte gegenüber ABC News, dass Jose Menendez ihm im Frühjahr 1989 mitgeteilt hatte, dass er von seinen Söhnen enttäuscht sei und plane, sie aus seinem Testament zu streichen.

In der Öffentlichkeit wurde der Menendez Fall aus vor allem aus dieser Perspektive betrachtet: Zwei reiche, verwöhnte und undankbare Kinder töten ihre hart arbeitenden Eltern wegen ihres Geldes. Auch für die ermittelnden Behörden lag das Tatmotiv auf der Hand: Habgier. Es konnte den Söhnen scheinbar nicht schnell genug gehen, das auf 14 Millionen Dollar geschätzte Vermögen der Eltern zu erben. Freunde und Angehörige der Menendez Familie hingegen konnten diese eindimensionale Theorie nicht glauben. Erik stand seiner Mutter sehr nahe und Lyle war dafür bekannt, seinen Vater, einen echten „Selfmade-Millionär“, der den amerikanischen Traum verwirklicht hatte, zu bewundern und ihn bei jeder Gelegenheit zu zitieren.

Das unvorstellbare Blutbad, das die Söhne mit 15 Schüssen und zwei Schrotflinten anrichteten, spricht jedoch eine ganz andere Sprache und stellt die reine Habgier-Theorie in Frage. Bis heute steht der Vorwurf der Brüder der physischen und psychischen Misshandlung durch ihren Vater ungeklärt im Raum. Niemand konnte oder wollte sich vorstellen, was möglicherweise hinter der Fassade der scheinbar perfekten Familie vor sich ging.

Die Menendez Brüder heute

Laut Law & Order True Crime-Executive Producer René Balcer wurden die Vorwürfe damals weitestgehend übergangen, da sexueller Missbrauch von Jungen zu dieser Zeit ein absolutes Tabuthema war. Am 20. März 1996 wurden die Menendez Brüder schließlich zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Trotz ihres Antrags, in dasselbe Gefängnis zu kommen, wurden sie getrennt und verbüßen bis heute ihre Haftstrafen. Beide haben hinter Gittern geheiratet, Lyle sogar zwei Mal. Seit ihrer Verurteilung vor 22 Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen. In einem Interview mit der NBC Today Show 2017 verrät der Journalist Robert Rand, der mit beiden Brüdern in Kontakt steht und an einem Buch über den Fall arbeitet, dass sich Lyle und Erik regelmäßig Briefe schreiben, in denen sie sogar angefangen haben, ein Schachspiel auszutragen.

Erst kürzlich, am 22. Februar 2018, wurde der mittlerweile 50-Jährige Lyle Menendez in dasselbe Gefängnis in San Diego verlegt, in dem auch sein jüngerer Bruder Erik einsitzt. Laut einer Sprecherin des California Department of Corrections and Rehabilitation bleibt abzuwarten, ob ihnen gestattet wird, sich wiederzusehen.

Mehr über die wahre Geschichte erfahrt ihr in "Law & Order True Crime: Die mörderischen Menendez-Brüder" ab dem 19. April 2018 immer donnerstags um 21.50 Uhr in Doppelfolgen als deutsche TV-Premiere auf 13th Street!

Mehr zum Thema


Tags: Law & Order True Crime: Die mörderischen Menendez-Brüder   Law & Order True Crime   Law & Order   Dick Wolf  


Kommentare