News /

„SCHWARZWÄLDER KIRSCH” VON CAROLINE WÜRTTEMBERGER – NOMINIERT FÜR DEN KURZFILMPREIS 13TH STREET SHOCKING SHORT 2019

Seit 2000 hat sich 13th Street der Nachwuchsförderung verschrieben und feiert in diesem Jahr bereits das 20. Jubiläum des Kurzfilmpreises. Dem Gewinner winkt nicht nur ein fester Sendeplatz in der Primetime – zusätzlich erhält er oder sie die Möglichkeit, beim Universal Filmmasters Program einen unbezahlbaren Blick hinter die Kulissen der Filmhauptstadt Los Angeles zu werfen.

Zu den glücklichen Finalisten zählt auch Caroline Württemberger mit ihrem Kurzfilm „Schwarzwälder Kirsch“.

DIE STORY VON…

Schwarzwälder Kirsch (D 2018)

Ein Film von Caroline Württemberger

Gustl, ein alleinlebender Rentner fristet nach dem Tod seiner Frau und dem Kontaktverlust zu seiner Tochter ein einsames Leben. Halt finde er einzig bei seinem Männerstammtisch im lokalen Wirtshaus. Doch als mit der Ankunft einer neuen Kellnerin im Lokal auch ein Todesfall einhergeht, ist es vorbei mit der kleinbürgerlichen Idylle.

Auch in diesem Jahr werden die Zuschauer wieder zu Preisrichtern und können zusammen mit der Fachjury ihre Stimme abgeben: In Kooperation mit unserem Medienpartner TV Spielfilm können die zehn nominierten Kurzfilme vom 17. Mai bis einschließlich 31. Mai 2019 auf tvspielfilm.de angesehen und bewertet werden. Der Gewinner dieser Zuschauerstimme erhält eine Wildcard und zählt damit automatisch zu den drei Finalisten, aus denen die Fachjury am Abend der Preisverleihung den Gewinner bestimmt.


Tags: 13th Street Shocking Short  


Kommentare