News /

Was Du schon immer über den „Bull“-Star wissen wolltest: Die vielen Seiten von Michael Weatherly

13 Jahre Navy CISund ein erfolgreicher Start mit seiner eigenen Serie Bull: Michael Weatherly gehört zu den populärsten – und gleichzeitig unbekanntesten – Schauspielern der neuen TV-Generation. Zum Start der zweiten „Bull“-Staffel haben wir ein bisschen in den Archiven gegraben, um Euch den sympathischen Schauspieler ein wenig näher zu bringen. Michael Weatherly in fünf (F)Akten quasi.

Der Musiker

Michael Weatherly mag ein großartiger Schauspieler und sympathischer Bursche sein, aber was die wenigsten wissen: Er ist auch ein höchst talentierter Musiker. Bereits als junger Mann lernte er, Gitarre und Klavier zu spielen und war zeitweise sogar Mitglied in einer Band. Als er nach seinem Umzug nach Los Angeles noch auf der Suche nach gut bezahlten Schauspieljobs war, spielte er zeitweise sogar in der U-Bahn Gitarre, um sein mageres Gehalt aufzubessern. Zum vollwertigen Musiker wurde er dann im Kontext seiner NCIS-Erfolge: Für den Soundtrack steuerte er die Hits „Bitter and Blue“ und „Under the Sun“ bei.

Der Geheimagent

Michael Weatherly mag viele Fans haben, James Bond hat noch mehr. Unter ihnen Weatherly selbst, der ein glühender Verehrer der britischen Agentenikone ist. Seit 1979 ist er sogar Mitglied im offiziellen James Bond-Fanclub. Mit einer der Gründe dafür, dass seine Fans in den sozialen Medien eine Lanze für ihn als Bond-Nachfolger brachen, als Daniel Craig seinen (zunächst wieder zurückgenommenen) Rückzug verkündete.

Der Minijobber

Bevor er mit zunächst „Dark Angel“ und schließlich „Navy CIS“ seinen Durchbruch feiern durfte, hielt Michael Weatherly sich nicht nur mit Gitarrespielen in U-Bahnhöfen über Wasser. Unter anderem war er auch als Schuhverkäufer, Pizzabote und sogar als Archivar in ABC’s Videolibrary tätig. Kein Vergleich zu dem, was der „Bull“-Star heute verdient: Seit seinen Erfolgen mit „Navy CIS“ und „Bull“ verdient der Schauspieler geschätzte zehn Millionen Dollar jährlich.

Der Aussteiger

13 Jahre lang war Michael Weatherly eins mit seiner Rolle als Anthony DiNozzo – bis hin zur biografischen Vorgeschichte, in der sich Weatherlys Schulabbruch gegen den Willen der Eltern sogar spiegeln durfte. Dann beschloss er seinen abrupten Ausstieg, begründet nicht nur durch persönliche Umstände, sondern auch den Weggang seiner Kollegin Cote de Pablo (Ziva):

„Ihre großartige Dynamik (...) war damit natürlich am Ende. Und ich erreichte den Punkt, an dem ich das Gefühl hatte, ein bisschen zu lange auf der Party gewesen zu sein. Alle anderen im Raum hatten eine großartige Verbindung und eine Menge Spaß. Aber obwohl die Show so ein enormer Erfolg war, hatte ich das Gefühl, etwas anderes tun zu müssen. Und dann setzte das Fernweh ein. Ich führte bei einer Dokumentation Regie. Ich habe eine Produktionsgesellschaft. Und ich wollte mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.“

Der Familienmensch

Nach einer gescheiterten Ehe mit seiner Kollegin Amelia Henle (mit der zusammen er einen gemeinsamen Sohn, August Manning Weatherly, hat) und einer (allerdings wieder aufgelösten) Verlobung mit seinem „Dark Angel“_Co-Sar Jessica Alba ist Michael Weatherly seit 2007 glücklich mit Bojana Jankovic liiert, die er am 30. September 2009 auch heiratete. 2012 kam ihr erstes gemeinsames Kind Olivia zur Welt, 2013 folgte ein weiterer Sohn, Liam.

Ab 8. Februar 2018 feiert die zweite Staffel von „Bull“ endlich ihre Deutschlandpremiere. Natürlich bei 13th Street!

Jetzt keine News mehr verpassen: Melde dich hier für den NEWSLETTER an.


Tags: Bull  


Kommentare