News /

„ZOE“ VON LEIF BRÖNNLE – NOMINIERT FÜR DEN KURZFILMPREIS 13TH STREET SHOCKING SHORT 2019

Seit 2000 hat sich 13th Street der Nachwuchsförderung verschrieben und feiert in diesem Jahr bereits das 20. Jubiläum des Kurzfilmpreises. Dem Gewinner winkt nicht nur ein fester Sendeplatz in der Primetime – zusätzlich erhält er oder sie die Möglichkeit, beim Universal Filmmasters Program einen unbezahlbaren Blick hinter die Kulissen der Filmhauptstadt Los Angeles zu werfen.

Zu den glücklichen Finalisten zählt auch Leif Brönnle mit seinem Kurzfilm „Zoe“.

DIE STORY VON....

Zoe (D 2018)

Ein Film von Leif Brönnle

Eine junge Frau wacht ohne Erinnerung in einem tristen Betonraum auf. Über einen Lautsprecher wird sie von zwei Männerstimmen mit der Zahl 17 angesprochen und angewiesen, eine Reihe von Tests zu absolvieren. Was zunächst mit einfachen Aufgaben beginnt, wird schnell zu einer psychischen Tortur.

Auch in diesem Jahr werden die Zuschauer wieder zu Preisrichtern und können zusammen mit der Fachjury ihre Stimme abgeben: In Kooperation mit unserem Medienpartner TV Spielfilm können die zehn nominierten Kurzfilme vom 17. Mai bis einschließlich 31. Mai 2019 auf tvspielfilm.de angesehen und bewertet werden. Der Gewinner dieser Zuschauerstimme erhält eine Wildcard und zählt damit automatisch zu den drei Finalisten, aus denen die Fachjury am Abend der Preisverleihung den Gewinner bestimmt.

Kommentare