Frank

gespielt von Dirk Martens

Für ihren zurückhaltenden Ehemann Frank (Dirk Martens) frägt Ehefrau Andrea, ob es eine Sünde ist, ihre verletzte Hündin Emma mit der alten Waffe ihres Vaters zu töten, um sie von ihren Qualen zu befreien. Der Priester zweifelt an der Wahrhaftigkeit der Geschichte und als Frank mitten in der Nacht plötzlich alleine in der Kirche auftaucht, schafft er es, zu dem schlichten Mann durchzudringen.