News | 42 Monate

"Can't take my eyes off you" von Nik Sentenza und Johannes Kizler nominiert für den Shocking Shorts Award 2016

Auch 2016 wird 13th Street den Gewinner des Shocking Shorts Award direkt nach Hollywood bringen! Jetzt steht fest, welche hochkarätigen Kurzfilmen dieses Jahr die Chance auf den begehrten Preis haben.Jetzt werden wir dir hier alle zehn Nominierten Filme und ihre Macher vorstellen.

Im Folgenden erfährst du alles über den Kurzfilm "Can’t take my eyes off you" von Nik Sentenza und Johannes Kizler.

Wir sind sehr gespannt, wie die Jury den Film aufnimmt und wünschen dem Regisseur viel Erfolg beim Shocking Shorts Award 2016!

Die Story: Als Anne (Julia Bremermann) die Terrassentür ihrer Stadtvilla geöffnet vorfindet, kann sie sich nicht erinnern sie geöffnet zu haben. Als ihre Tochter Lisa (Maja-Celiné Probst) eintrifft, erfährt sie von Anne erfahren, dass ihr Vater das gemeinsame Wochenende abgesagt hat. Zum wiederholten Male kommt es zwischen beiden daraufhin zum Streit und der Teenager schließt sich im Badezimmer ein. Dort steht mit Lippenstift auf den Spiegel geschrieben: „Papa hasst dich!“ Lisa denkt, dass ihre Mutter mit dieser Nachricht einen Keil zwischen sie und ihren Vater treiben will und konfrontiert sie. Doch Anne weiß nichts von der Nachricht und es ereilt sie eine schreckliche Gewissheit: sie sind nicht allein im Haus.

 

Die Regisseure:

Johannes Kizler: Geboren und aufgewachsen in Fellbach bei Stuttgart. Mit seinem älteren Bruder, begann Johannes bereits im frühen Alter von 3 Jahren mit der Super 8 Kamera seines Vaters Filme zu drehen. Eine Menge Italo-Western und experimentelle Videos folgten. Inspiriert von Fotografen wie Helmut Newton, Gregory Crewdson oder seinem eigenen Vater, welcher jede Familiensituation fotografierte, entwickelte sich zusätzlich die Liebe zur Fotografie. Nach dem Abitur machte er eine Ausbildung zum Fotografen. Johannes arbeitete zwei Jahre lang als freiberuflicher Fotograf für die Debeos Studios, Mercedes Benz und andere Kunden. Dabei lernte er viel über Lichtsetzung, Aufnahmetechniken und vor allem das Leiten eines Teams. Nebenher entstanden weitere Kurzfilme und Musikvideos. Dabei bemerkte Johannes, dass seine Leidenschaft für Regie stärker ist, als für die Fotografie. So begann er 2009 das Studium an der Filmakademie Baden-Würrtemberg, im Bereich Regie / Werbung. Johannes hat ein gutes Gefühl für Schauspieler und Bildgestaltung zugleich, was zu Bildlich anspruchsvollen und feinfühlig inszenierten Filmen führt.

Nik Sentenza: Im Alter von sieben Jahren begann Nik zusammen mit seinem jüngeren Bruder vor und seinem Vater hinter der Kamera erste Super-8-Western zu inszenieren. Die Leidenschaft fürs Kino hielt an und so absolvierte er nach Abitur und Zivildienst ab 2001 verschiedene Praktika in der Film- und Fernsehbranche. Er arbeitete als Beleuchter und Gripper (u.a. „Schatten der Macht“ ARD/Arte, „Der Stich des Skorpion“ ARD/Arte), Regie-Assistent und hat das Kurzfilmfestival „Stuttgarter Filmwinter 2002“ mitorganisiert. Seit 2003 ist er immer wieder als Coach im Bereich Camera Acting tätig und produziert zusammen mit Lilo Behnke als „Spieltrieb Showreel Produktion“ Demobänder für Schauspieler. 2005 hat Nik zusammen mit Freunden die unabhängige Filmproduktion „Neue Filme GbR“ gegründet und produziert seither als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Kurz- und Langfilme.