News | 42 Monate

"Die Behandlung" von Marvin Meiendresch nominiert für den Shocking Shorts Award 2016

Auch 2016 wird 13th Street den Gewinner des Shocking Shorts Award direkt nach Hollywood bringen! Jetzt steht fest, welche hochkarätigen Kurzfilmen dieses Jahr die Chance auf den begehrten Preis haben. Jetzt werden wir dir hier alle zehn Nominierten Filme und ihre Macher vorstellen.

Im Folgenden erfährst du alles über den Kurzfilm "Die Behandlung" von Marvin Meiendresch.

Wir sind sehr gespannt, wie die Jury den Film aufnimmt und wünschen dem Regisseur viel Erfolg beim Shocking Shorts Award 2016!

Die Story: Der isolierte Patient Linus (Daniel Hartwig) leidet unter einer Routine, die aus Mahlzeiten, Sport, einschläfernder Musik, störendem Rauch sowie Untersuchungen durch seine einzige Bezugsperson, Frau Dr. Frei (Saralisa Volm) besteht. Eines Tages bemerkt Linus, dass die massive Tür zu seinem Zimmer offen gelassen wurde und er nutzt die Chance zu fliehen. Doch was er draußen sieht, lässt ihn in Frage stellen, ob er wirklich derjenige ist, für den er sich die ganze Zeit gehalten hat.

Der Regisseur: Marvin Meiendresch ist ein Filmschaffender aus Berlin. 1987 in Köln geboren, aufgewachsen in Aachen, löste sein erstes Filmprojekt einen Großeinsatz der Polizei aus, die einen Amoklauf auf dem Schulhof vermutete. Nach Praktika, u.a. bei dem Kameraverleih ARRI München, arbeitete er als Videooperator und Materialassistent an Kinofilmen wie „Freche Mädchen 2“, „Lollipop Monster“ und „Die Relativitätstheorie der Liebe“. Neben einer kulturwissenschaftlichen Bachelorarbeit zu der Heldenreise in deutschen Roadmovies absolvierte er die Kaskeline Filmakademie Berlin mit dem Abschlussfilm „Die Behandlung“.