News | 51 Monate

Navy CIS: Gerüchte über Ausstieg weiterer Hauptdarsteller

Gerade ist die letzte Folge der 13. Staffel von "Navy CIS", in der ein Publikumsliebling bereits Abschied nimmt, gelaufen, schon kursieren Gerüchte im Netz, dass weitere Hauptdarsteller nach über einem Jahrzehnt die beliebte Crime-Serie verlassen werden. Erfahrt jetzt, wer und wieso "Navy CIS" hinter sich lassen möchte.

Navy Cis13 Key 950786

2003 startete die Crime-Serie "Navy CIS" in den USA. 13 Jahre später findet sie immer noch großen Zuspruch im Publikum. Zum Erfolgskonzept gehören vermutlich auch die Hauptdarsteller, die fast vollständig von Anfang an dabei sind.

Doch nachdem in der 13. Staffel bereits Michael Weatherly von seiner Rolle als Special Agent Tony DiNozzo Abschied nimmt, sollen jetzt weitere Schauspieler vor der Entscheidung stehen, "Navy CIS" zu verlassen.

Dabei handelt es sich zum Einen um den Hauptdarsteller Mark Harmon, der Special Agent Leroy Jethro Gibbs verkörpert, und zum Anderen um den Schauspieler David McCallum, der Dr. Donald "Ducky" Mallard spielt.

Über Harmon, der seit der 1. Staffel Hauptdarsteller ist, wird spekuliert, dringend eine Pause vom ganzen Drehstress zu brauchen. Auch McCallum soll sich aufgrund seines hohen Alters mit über 80 Jahren aus dem stressigen Alltag zurückziehen wollen.

Aber nur die Ruhe - dies sind bisher ausschließlich Spekulationen. Da die Verträge beider Schauspieler noch bis zur 15. Staffel inklusive reichen, werdet ihr Harmon und McCallum zumindest in den nächsten zwei Jahren in ihren respektiven Rollen als Gibbs und Mallard zu sehen bekommen.

Und wer weiß - vielleicht folgen ja danach andere Projekte? Weatherly dient auf jeden Fall als gutes Vorbild. Im Januar feiert der neue US-Serienhit "BULL" auf 13th Street exklusiv Deutschlandpremiere. Ab dann könnt ihr ihn in der Hauptrolle als Dr. Jason Bull wiedersehen. 

 

Quelle: TV Movie