News | 42 Monate

"The Hostage" von Lynda Bartnik nominiert für den Shocking Shorts Award 2016

Auch 2016 wird 13th Street den Gewinner des Shocking Shorts Award direkt nach Hollywood bringen! Jetzt steht fest, welche hochkarätigen Kurzfilmen dieses Jahr die Chance auf den begehrten Preis haben. Jetzt werden wir dir hier alle zehn Nominierten Filme und ihre Macher vorstellen.

Im Folgenden erfährst du alles über den Kurzfilm "The Hostage" von Lynda Bartnik.

Wir sind sehr gespannt, wie die Jury den Film aufnimmt und wünschen dem Regisseur viel Erfolg beim Shocking Shorts Award 2016!

Story: Vida (Mieke Biendara) wacht in einer Scheune auf. Orientierungslos sieht sie sich um und begreift langsam ihre Situation: Sie ist geknebelt und an ihren Händen und Beinen mit Stricken gefesselt. Panisch versucht sie sich zu befreien. Doch die Stricke geben nicht nach. Als sie dabei ausrutscht und ein lautes Geräusch verursacht, kommt ein bewaffneter Mann in die Scheune. Vida stockt der Atem.

Regisseurin: Lynda Bartnik wird 1982 in Bremen geboren, wo sie nach ihrem Abitur Kulturwissenschaften und Soziologie studiert und 2009 mit der Abschlussnote „Sehr gut“ abschließt.
Bereits während ihres Studiums dreht sie mehrere Kurzfilme und preisgekrönte Musikvideos, u.a. für die Bands „Paulsrekorder“ und „Gallmucke“. Von 2007 bis 2012 arbeitet sie professionell in der Set-Aufnahmeleitung und als Regieassistentin für Film- und Fernsehproduktionen, u.a. bei „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“, „Mann tut was man kann“, „Heute bin ich blond“ und „Das Adlon“.
2013 macht Lynda Bartnik eine Ausbildung zur Autorin für Film und TV an der „Masterschool Drehbuch“ in Berlin, anschließend ein Volontariat bei der Cinecentrum Berlin, wo sie als Assistentin des Producers die Stoffentwicklung einer ARD-Serie betreut. Im April 2015 dreht Lynda Bartnik im kleinen Team den Film „The Hostage“, bevor sie im Mai 2015 als Junior-Storylinerin bei der ARD-Serie „Rote Rosen“ anfängt.
Inzwischen arbeitet sie freiberuflich als Storylinerin und Autorin.