News | 24 Tage

Wechselt Benny Colón die Seiten? So geht es für Bull’s Ex-Schwager in der fünften Season weiter

Beste Freunde soll niemand trennen. Und Rechtsanwalt Benny Colón (Freddy Rodriguez) ist nicht nur der Ex-Schwager von Dr. Jason Bull (Michael Weatherly), sondern auch in etwa das, was einem besten Freund für den Jury-Analytiker am nächsten kommt. Über bislang vier Staffeln haben sich die beiden fachlich unterstützt, immer wieder mal in die Haare bekommen und wegen Affären mit Ex-Frauen (bzw. Schwestern) auch mal das Kriegsbeil ausgegraben. Jetzt scheint es fast so, als könne Bull und mit ihm die Trial Analysis Corporation (TAC) den besten Anwalt überhaupt und rund zwei Jahre nach Cable McCrory das nächste Urgestein verlieren. Denn im Fall von Benny stehen aktuell viele Zeichen auf Abschied! Wir blicken zurück auf den bewegten Werdegang des talentierten Anwalts. Und geben Euch einen Ausblick auf das, was Euch in der seit 17. März laufenden fünften Staffel alles erwartet.

Website News Bull S5 Benny Colon (002)

Bull und sein Ex-Schwager Benny: Die beiden bilden seit der ersten Episode der Erfolgsserie („Die Halskette“) ein meist untrennbares Team. Der vergleichsweise klein gewachsene Benny Colón (er ist „nur“ 1,68m groß) ist als einziger Anwalt ein nur schwer zu ersetzender Baustein des TAC-Teams und hat sich seine Sporen einst bei der New Yorker Staatsanwaltschaft verdient. Bis er über einen Fall gestolpert ist, der zu seiner Kündigung geführt hat – und der ihn zum Ende der ersten Staffel noch einmal einholt. Er wird wegen vermeintlichen Fehlverhaltens bei der schon Jahre zurückliegenden Verurteilung eines Mörders vor Gericht gebracht, letztlich aber freigesprochen. Trotzdem liegt hier die Wurzel für Bennys Probleme mit der Staatsanwaltschaft genauso wie für seine Angst davor, einen verheerenden Fehler zu machen. Nachdem er sich gegen Ende der vierten Staffel (wieder einmal) mit Bull überworfen hat, weil jener mit seiner Ex-Frau (und Bennys Schwester) Izzy eine gemeinsame Tochter bekommt und sich ihr sukzessive wieder annähert, wartet ab Staffel fünf – neben Corona – eine ganz neue Herausforderung auf Benny: Ein möglicher Karrieresprung. Bereits in Episode zwei (Erstausstrahlung am 24. März) werden er und sein Kollege Chunk Palmer sich auf unterschiedlichen Seiten eines Gerichtsprozesses wiederfinden, an dessen Ende Benny ein verlockendes Angebot erhält: Die Möglichkeit, als Bezirksstaatsanwalt von New York zu kandidieren. Nicht nur für den loyalen Benny ein Dilemma, sondern auch für Bull, der seinem Freund den Job zwar zutraut, ihn aber gleichzeitig vor den politischen Implikationen warnt.

Man darf jedenfalls gespannt sein, wo Bennys Reise – zwischen all den Corona-Umständen, die die fünfte „Bull“-Staffel so außergewöhnlich aktuell machen – noch hinführt. Zumindest einen Trost können wir Fans des smarten Anwalts mit auf den Weg geben: Bezirksstaatsanwalt wird man nicht über Nacht. Und selbst wenn es zum Karrieresprung kommt, ist Benny als möglicher Vertreter der TAC-Gegenseite nicht komplett aus dem Bild. Im Laufe der fünften Staffel wissen wir sicher mehr. Also schaltet immer mittwochs ab 20:13 Uhr für eine neue Folge „Bull“ auf 13th Street ein.