News | 27 Tage

Zurück im Dienst: Wer ist eigentlich Law & Order: SVU-Legende Elliot Stabler?

Über zwölf Staffeln war er ein integraler Bestandteil des Ermittlerteams in der Erfolgsserie „Law & Order: SVU“ und als solcher an der Aufklärung etlicher Sexualstraftaten beteiligt.  Dann musste Senior Detective Elliot Stabler (Christopher Meloni) 2011 nach einer dramatischen Eskalation auf dem Polizeirevier seinen Hut nehmen. Jetzt kehrt er nach über zehn Jahren Zwangspause in den New Yorker Polizeidienst zurück und heuert im brandaktuellen Serienhit „Law & Order: Organized Crime“ in einer neuen Elite-Einheit an. Ab dem 8. September nimmt er es dafür auf 13th Street immer mittwochs mit dem organisierten Verbrechen auf. Aber wer ist der Mann, der eine ganze „Law & Order“-Ära mitgeprägt hat? Wie tickt er, was hat er in der Zwischenzeit gemacht und welche Entwicklung könnte er im Verlauf seiner neuen Karriere nehmen? Pünktlich zur Deutschlandpremiere von „Organized Crime“ und der vorgeschalteten Ausstrahlung einer spektakulären Crossover-Episode (ebenfalls am 8. September) bringen wir Euch den Mann näher, vor dem das organisierte Verbrechen künftig zittern muss.

L&o O C News3

Viel von dem, was Elliot Stabler als Menschen und Polizisten ausmacht, ist in seiner Vergangenheit angelegt. Geboren 1966, wuchs er in einem erzkatholischen irisch-amerikanischen Elternhaus auf, in dem ihm die Aussetzer der bipolar veranlagten Mutter in Gefahr brachten und der zu schweren cholerischen Anfällen neigende Polizistenvater ihm immer wieder auch Gewalt antat. Kein Wunder, dass auch Stabler vom katholischen Glauben geprägt ist, bereits mit 17 Jahren seine Frau Kathy Stabler heiratet und mit ihr gemeinsam fünf Kinder hat. Dass es ihn nach einer Karriere als Marine bereits 1992 zur Special Victims Unit verschlägt, wo er seinem prinzipientreuen Vater quasi nachfolgt, ist ebenfalls naheliegend.

Knapp 20 Jahre ist Stabler hier tätig, viele davon an der Seite seiner Kollegin Olivia Benson. Und im Kollegenkreis eigentlich als ausgeglichener und kontrollierter Kollege beliebt. Anders sieht es im Einsatz aus. Seine unglaubliche Aufklärungsrate von 97 Prozent hat ihren Ursprung sicher auch darin, wie hart Stabler hier gegen sich und gegen Verbrecher vorgeht. Zahlreiche Verletzungen zeugen von seinem kompromisslosen Einsatz, der sich zuweilen hart an den Grenzen des Gesetzes bewegt. Sein Hang zu Impulsivität und cholerischen Ausbrüchen hat dann schließlich auch viel mit seinem Ende bei der SVU zu tun. Als ein 16jähriges Mädchen auf dem Revier um sich schießt, um die Mörder ihrer Mutter zu töten, greift Stabler zur Waffe und tötet das Mädchen. Zu Beginn der 13. SVU-Staffel erfahren wir, dass er seinen Dienst quittieren musste.

T V O G Z01 N1808 1041

Rund zehn Jahre später kommt es zu Stablers spektakulärerer Rückkehr zu „Law & Order: Special Victims Unit“. Unmittelbar vor der Deutschlandpremiere von „Law & Order: Organized Crime“ zeigt 13th Street die dramatische Crossover-Episode aus der 22. SVU Staffel (ebenfalls als Deutschlandpremiere), in der Stabler nach sechs Jahren im privaten Sicherheitsdienst und weiteren vier in Rom erstmals wieder auf seine ehemalige Kollegin Olivia Benson trifft. Ein dramatischer Anschlag stellt hier zunächst alles in Frage, wofür Stabler bislang gelebt hat. Und bildet zugleich den Nährboden für die Fortsetzung seiner Karriere. Die auch an neuer Wirkungsstätte immer wieder von den Dämonen seiner Vergangenheit geprägt werden wird.

Ihr habt Lust bekommen, Elliot Stabler bei seinem Feldzug zwischen Recht und Rache zu folgen? Schon ab dem 8. September ist es so weit. Ein serielles Großereignis, bei dem nicht nur „Law & Order: Special Victims Unit“-Fans einen ihrer Lieblingscharaktere noch einmal von einer ganz neuen Seite erleben dürfen!

13th Street zeigt „Law & Order: Organized Crime“ ab 08.09.2021 immer mittwochs als Deutschlandpremiere. Unmittelbar vor dem Start der Serie ist eine Crossover-Episode aus „Law & Order: Special Victims Unit“ Staffel 22 zu sehen, mit der die Handlung um Stablers Rückkehr beginnt.