Culpa Niemand Ist Ohne Schuld 110 Erceg 7550

Culpa - Niemand ist ohne Schuld

Ein unkonventioneller Priester (Stipe Erceg) muss erschreckende Beichtgeheimnisse für sich behalten. Um Schlimmeres zu verhindern muss er auf die Kraft seiner Worte vertrauen.


Trailer: Original Christmas

Mehr über "Culpa - Niemand ist ohne Schuld":

Culpa - Niemand ist ohne Schuld ist eine Crime-Serie, die sich in jeder Folge aufs Neue mit der Frage auseinandersetzt, ob ein Verbrechen verhindert werden kann, bevor es begangen wird. Im Zentrum steht ein unkonventioneller Priester (Stipe Erceg), dem im Schutz des Beichtstuhls Verbrechen anvertraut werden. Das Beichtgeheimnis verbietet ihm allerdings, zur Polizei zu gehen, selbst wenn er von einem bevorstehenden Mord erfährt. Alles, was er tun kann, ist, durch clevere Gesprächsführung zu versuchen, potenzielle Täter zum Umdenken zu bewegen. Doch manchmal sind Worte nicht genug. Um das Schlimmste zu verhindern, lehnt sich der Geistliche oft sehr weit aus dem Fenster und überrascht mit eigenwilligem Vorgehen nicht nur den Beichtenden, sondern auch den Zuschauer.


Episoden

Folge 1: Unten

Die religiöse Andrea (Barbara Philipp) fragt im Beichtstuhl für ihren zurückhaltenden Ehemann Frank (Dirk Martens), ob es eine Sünde ist, ihre verletzte Hündin Emma mit einer Waffe zu töten, um sie von ihren Qualen zu befreien. Der Priester (Stipe Erceg) zweifelt an der Wahrhaftigkeit der Geschichte und als Frank mitten in der Nacht plötzlich alleine in der Kirche auftaucht, schafft er es, zu dem schlichten Mann durchzudringen. Wer ist Emma? Und wird der Priester es schaffen, Frank davon zu überzeugen, dem Grauen in dessen Keller ein Ende zu bereiten?


Folge 2: 110

Ein Polizist (Maxim Mehmet) erzählt im Beichtstuhl, dass er einen Kriminellen aus Notwehr töten musste. Der Priester (Stipe Erceg) bemerkt schnell, dass der tödliche Schuss ein dunkles Verlangen nach Macht geweckt hat: Unter dem Vorwand etwas Gutes zu tun, will der Gesetzeshüter Selbstjustiz an einem vermeintlichen Serienmörder verüben, den er in den Kofferraum seines Wagens gesperrt hat. Der Priester steht unter Druck. Wie soll er jemanden stoppen, der davon überzeugt ist, das Richtige zu tun?


Folge 3: Die Zeugin

Eve (Alina Levshin) versucht eine Frau aufzuspüren, die Kronzeugin in einem Mordprozess gegen ihren Vater ist und regelmäßig beichten geht. Der Priester (Stipe Erceg) merkt, dass etwas Bedrohliches in der Luft liegt. Auf Nachfragen erfährt er, dass Eve die Zeugin angeblich vor einem Auftragskiller (Detlef Bothe) warnen möchte, der auf sie angesetzt sei. Bricht der Priester das Schweigegelübde, um die Frau zu schützen oder macht er sich damit unfreiwillig zum Mitttäter, falls Eve lügt? Am Ende ist der Priester gezwungen, eine Entscheidung zu fällen, als der vermeintliche Auftragsmörder vor ihm in der Kirche steht.


Folge 4: Die Falle

Jonas (Ludwig Trepte) arbeitet beim Bundesnachrichtendienst und hört nicht autorisierte Telefongespräche seiner Ex-Freundin ab. Dabei erfährt er, dass ein Investigativ-Journalist (Mehmet Kurtulu?) durch einen angeblichen Informanten in einen Hinterhalt gelockt und getötet werden soll. Statt den Journalisten zu warnen, geht Jonas zur Beichte, wo er das Schicksal des Journalisten in die Hände des Priesters (Stipe Erceg) legen will. Wird es dem Priester gelingen, Jonas dazu zu bringen, das Richtige zu tun? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn das Attentat ist in wenigen Minuten geplant.